Archive

Anklettern der Seniorenklettergruppe

Eigentlich beginnt unsere Klettersaison am Montag, 12.4.2021. Uneigentlich ist da aber das Wetter etwas unsicher und die Kletterlust ist heute schon da. 🙂 Daher treffen sich einige Begeisterte in der Vertikalen ab ca. 15 Uhr am Angerfelsen im Elbauenpark.

Paul Hoffmann

Zum Ahrensklint und den Feuersteinklippen

Treffpunkt ist um 09.00 Uhr das Hotel Waldmühle in Elend, Braunlager Straße 15. Am Bahnhof vorbei wandern wir zu den Feuersteinwiesen, passieren den Aussichtspunkt Quesenbank und steigen auf zur Spinne. Über den Erdbeerkopf geht’s zum Ahrensklint mit schöner Aussicht auf Schierke und weiter zu den Feuersteinklippen. Über den Bahnhof Schierke und Helenenruh steigen wir ab nach Elend.

Ca. 13 km, 3 Harzer Wanderstempel.

WL Inge und Lutz Marschner

Rund um die Luisenburg

Wir treffen uns um 09.00 Uhr am Hotel Vogelherd in Blankenburg, Am Vogelherd 10. In Blankenburg auf der B81 in Richtung Nordhausen fahren und etwa 300 m hinter dem Kreisverkehr rechts der Ausschilderung zum Hotel folgen. Von hier ĂĽber Timmenrode zum Forsthaus Eggerode und auf dem Schachtweg ĂĽber Wienrode und Cattenstedt zur Luisenburg (Letzte von 3 Stempelstellen).
Das Hotel ist von hier in 10 min. zu erreichen.

Streckenlänge ca. 13 km,

WL Inge und Lutz Marschner

Anwandern an der Harzköhlerei

Treffpunkt ist um 09.00 Uhr die Harzköhlerei Stemberghaus an der B81. Anfahrt über Blankenburg in Richtung Nordhausen. Die Köhlerei liegt links an der Straße zwischen dem Abzweig Rappbodetalsperre/Rübeland und Hasselfelde. Die Wanderung führt uns über ca. 13 km über den Siebengründeweg und die Schöneburg zur Forellenzuchtanlage Altenbrak. Von hier Bode aufwärts nach Wendefurth und am Pumpspeicherbecken vorbei zurück zur Köhlerei. Hier ist ein Besuch des Köhlerei-Museums geplant und danach das abschließende Kaffee trinken in der Köhlerhütte.

Die Wanderung bietet 2 Stempelstellen.

Olperer-Randonnée und -Überschreitung

Hochtour: Olperer Randonée und Olpererüberschreitung

– Mittwoch Anreise von Magdeburg, mit HĂĽttenaufstieg zur Geraer HĂĽtte.

– Donnerstag zum Tuxer-Joch-Haus.

– Freitag zur Olpererhütte.

– Sonnabend Olpererüberschreitung.

– Rückreise / Weiterreise am Sonntag.

Weitere Infos:

Maximale Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung bis 21.05.2021

Es handelt sich um eine Gemeinschaftstour; alle Teilnehmer sind in der Lage, die Tour selbständig und eigenverantwortlich durchzuführen.

Voraussetzung:

Hüttentour: sicheres Gehen auf ausgesetzten Gratpassagen T3/T4, lange, teils ausgesetzte Tour. Bei Olpererüberschreitung zusätzlich: Kletterei Schwierigkeit II, Firnfelder.

Marcel Benecke

Wanderreise SĂĽdtirol

Ich habe ein Angebot des Hotels Weger in Dorf Tirol nahe Meran vorliegen. Das Hotel bietet uns für die Zeit vom 14. bis 24. Juni 2021 die DZ zum Preis von 62,00 € pro Person an. Der EZ-Zuschlag beträgt 10,00 €. Ich denke, das ist für diese Region ein sehr attraktives Angebot, denn inklusive sind Frühstücksbuffet und Abendessen, Schwimmbad und Wellness/Sauna-Bereich sowie die Meran-Card. Diese berechtigt zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, vieler Seilbahnen in der Region und von ca. 80 Museen, u.a. das Archäologie-Museum Oetzi in Bozen. Wer sich das komplette Angebot und Hotel ansehen möchte, kann das unter www.hotelweger.com tun.

Wünschenswert wäre eine Anreise mit Bahn/Bus. Ich werde mich da informieren und Euch informieren.

Lutz Marschner

 

Auf den Bandwegen rund um Stolberg

Treffpunkt ist um 09.30 Uhr der P „Kaltes Tal“ am Ortseingang von Stolberg aus Richtung Harzgerode oder Breitenstein kommend.

Wir steigen zur Dornröschen-Bank auf, gehen dann auf schönen Waldwegen bis zum Friedhof. Auf dem Bandweg geht es weiter zum Bahnhof von Stolberg. Wir steigen die „Himmelsleiter“ aufwärts bis zum oberen Bandweg auf der anderen Talseite. An der Lutherbuche und dem ehemaligen Freibad vorbei erreichen wir die obere Schloßallee. Vom Schloß sind es nur wenige Minuten zum Marktplatz.
Sollte es die Zeit erlauben, werden wir noch ein kleines BĂĽrgerhaus aus dem 15. Jh besichtigen. Zum AbschluĂź ist ein gemeinsames Kaffeetrinken geplant.

ca. 11 km, WL Christiane und Ralf Wittlinger

 

Der Wartenrund-Rundweg bei Quedlinburg

Treffpunkt ist um 09.00 Uhr der P an der Roseburg an der StraĂźe zwischen Rieder und Ballenstedt. Wir erleben eine FĂĽhrung auf dem Wartenweg. Die elf WarttĂĽrme rund um Quedlinburg wurden im Mittelalter zum Schutz der Reichsstadt errichtet und sind, so noch vorhanden, teilweise begehbar.

Die Tour wird etwa 14 km lang sein und wird von Beate und Klaus Schuda gefĂĽhrt

Kletterwochenende im Frankenjura

Eigentlich ist es eine (recht junge) Tradition, dass die Seniorenklettergruppe ĂĽber Himmelfahrt nach Aicha in der Nähe von Eichstätt fährt, um am gut abgesicherten Kalkstein zu klettern oder/und im schönen Urdonautal zu wandern. In diesem Jahr musste mit dem Datum coronabedingt gebrochen werden – aber wir haben Ersatz gefunden: Mitte August sind im „Gasthaus Klettergarten“ und im nahen Naturfreundehaus noch Betten frei. Wer sich uns noch anschlieĂźen möchte, melde sich bitte per Mail.

Paul Hoffmann